Micronas präsentiert neue Entry-Level-Sensorlösung mit erweiterten Diagnosefähigkeiten

06. Oktober 2016 - Trade News - PR1617

Der HAL 1860 ist ein wertoptimierter Linear-Hall-Effekt-Sensor mit ratiometrischem Analogausgang zur Messung kleiner Winkel oder kurzer Distanzen im Automobil und in der Industrie.

Freiburg, 6. Oktober 2016 – Micronas, ein Unternehmen der TDK Gruppe, erweitert ihre Hall-Sensor-Familie HAL 18xy durch den HAL 1860 − eine einfache, robuste und kostengünstige Lösung mit überwachtem Ausgangssignal. Programmierbare Klemmpegel für das Ausgangssignal erlauben die Fehlererkennung bei Bedingungen wie Unter-/Überspannung, Under-/Overflow des Signalpfads oder bei Überstrom. Die Ein-Pin-Programmierschnittstelle ermöglicht die gleichzeitige Programmierung mehrerer Sensoren über die Ausgangs-Pins. Wesentliche Sensorkennwerte wie Magnetfeldbereich, Empfindlichkeit, Offset und Temperaturkoeffizient sind in einen nichtflüchtigen Speicher programmierbar.

„Unser neuer Sensor HAL 1860 ist durch das kleine Gehäuse und spezielle Schutzfunktionen perfekt für Anwendungen mit eingeschränktem Raumangebot und in und rauen Umgebungen geeignet. Die zur Gewährleistung der Signalintegrität eingesetzte Diagnostik und die Klemmfunktion sind üblicherweise nur in Produkten einer höheren Preiskategorie zu finden. Darüber hinaus können unsere Kunden ihre Produktivität steigern, indem sie die Möglichkeiten der Programmierschnittstelle nutzen und die Optimierung der Sensorperformance am Ende ihrer Produktionslinie durchführen. Sie bekommen mehr für Ihr Geld“, sagt Matthieu Rezé, Product Marketing Manager bei Micronas.

Dank der genannten Vorteile ist der HAL 1860 die optimale Systemlösung, um in anspruchsvollen Anwendungen kleine Winkel (<90°) oder lineare Bewegungen (wenige mm) zu messen. So ist beispielsweise der Einsatz als Gangstellungs-Sensor in Doppelkupplungs-Automatikgetrieben oder als Lenkmomentsensor in Fahrzeugen für Industrie oder Freizeit möglich.

Der HAL 1860 ist nach AEC-Q100 qualifiziert und ist im 3-Pin-Gehäuse TO92UA erhältlich (Industrie-Standard, bleifrei, Leadframe-Beschichtung: Mattzinn). Der Sensor wird in zwei Konfigurationen angeboten: eine Inline-Version mit 1,27 mm Pin-Abstand oder alternativ eine Spread-Version mit 2,54 mm Pin-Abstand, welche besser für das Schweißverfahren geeignet ist.

Muster sind ab sofort verfügbar. Produktionsstart ist für Anfang 2017 geplant.

Micronas wird den HAL 1860 vom 8. bis 11. November auf der „electronica“ in München (Halle A6, Stand 219) präsentieren.

Über Micronas
Micronas, ein Unternehmen der TDK Gruppe, ist der bevorzugte Partner für Sensing und Control. Micronas zählt alle bedeutenden Hersteller der Automobilelektronik weltweit zu ihren Kunden, viele davon in einer dauerhaften, auf gemeinsamen Erfolg ausgerichteten Partnerschaft. Sitz der Holding ist in Zürich (Schweiz), der operative Hauptsitz befindet sich in Freiburg (Deutschland). Derzeit beschäftigt die Micronas Gruppe rund 900 Mitarbeiter. Weitere Informationen über die Micronas Gruppe und ihre Produkte erhalten Sie unter www.micronas.com.

Für weitere Informationen
Susy Krucker
Head of Public Relations 
Tel.: 49 761 517 32 14
E-Mail: media@micronas.com

Downloads