Produktfamilie

HAL® 2850

Linear-Hall-Effekt-Sensor-Familie mit PWM-Bus

Kurzbeschreibung

Der HAL 2850 gehört zu einer neuen Familie von programmierbaren Hall-Effekt-Sensoren. Sie besteht aus Mitgliedern mit verschiedenen digitalen Schnittstellen, wie PWM und SENT (SAE J2716). Dank ihrer internen Struktur ist es einfach, neue Familienmitglieder zu generieren. Der eingebaute RISC-Prozessor erlaubt eine schnelle Umsetzung neuer Ausgangsformate oder kundenspezifische Signalverarbeitung.

Alle Mitglieder dieser Familie können ohne zusätzlichen Programmier-Pin programmiert werden. Die Programmierung findet über BiPhase-M-Telegramme statt. Auf Anfrage, speziell wenn System-interne Programmierung durch den Kunden nicht möglich ist, sind vorprogrammierte Versionen einsetzbar.

Der HAL 2850 besitzt ein Hall-Element mit getakteter Offset-Kompensation und einen präzisen Temperatursensor, welcher für die Temperaturkompensation der Empfindlichkeit und des Offsest des Sensors verwendet wird. Ein RISC-Prozessor wird für den Signalpfad des Sensors eingesetzt. Dies ist sehr vorteilhaft, da analoge Offsets, Temperaturdrifts und mechanischer Stress die digitalen Signale nicht beeinträchtigen.

Hauptmerkmale wie Magnetfeldbereich, Empfindlichkeit, Offset und die Temperaturkoeffizienten von Empfindlichkeit und Offset können leicht an den magnetischen Kreis angepasst werden indem der nichtflüchtige Speicher programmiert wird. Außerdem sind voprogrammierte Versionen mit benutzerdefinierten Einstellungen erhältlich. 

Der HAL2850 ist in dem sehr kleinen bedrahteten TO92UT-Gehäuse erhältlich.

Dank der vielfältigen Programmiermöglichkeiten und des niedrigen Drifts des Sensors stellt der HAL 2850 eine optimale Systemlösung für Anwendungen zur Bestimmung linearer Bewegungen und zur Strommessung dar.

Blockdiagramm – Systemarchitektur

Der HAL 2850 wird in bewährter Submikron-CMOS-Technologie hergestellt.

Der HAL 2850 bietet ein temperaturkompensiertes Hall-Element mit getakteter Offsetkompensation, einen A/D-Wandler für das Hall-Element, einen A/D-Wandler für den Temperatursensor, digitale Sig­nalverarbeitung, ein EEPROM (redundante Speicherzellen, Schreibschutz) für Kalibrierungsdaten und PWM-Konfiguration sowie Schaltungskomponenten für den Überlastungsschutz an allen Anschlüssen.

Der HAL 2850 kann über BiPhase-M-Telegramme programmiert werden. Daher wird kein zusätzlicher Programmier-Pin benötigt.

https://www.micronas.com/sites/default/files/svg/hal2850_block_.svgHAL 2850
https://www.micronas.com/sites/default/files/fallback/1500px_hal2850_block_-2.gifHAL 2850

Alle Produkte aus dieser Familie

HAL 2850

Gehäuse: TO92UT
Bestellnr.: HAL 2850UT-A
Ausgangsformat: PWM, 3-Draht
Temp. Bereich: -40°C - 170°C
Magn. Bereich [mT] : +-20 - +-160