Produktfamilie

HAL® 38xy

Programmierbare Hall-Effekt Sensorfamilie mit 3D HAL Technologie für Automotive-Anwendungen

Kurzbeschreibung

Hinweis: HAL 38xy wird nicht für Neuentwicklungen empfohlen und kann durch HAL 37xy ersetzt werden.

Die HAL 38xy Familie bietet ein neues Leistungsniveau für Hall-Effekt-Sensoren. Dies ermöglicht eine wesentliche Vereinfachung beim Design magnetischer Systeme. Die Sensoren basieren auf der innovativen 3D HAL Technologie von TDK-Micronas, welche die horizontalen Standard-Hall-Elemente mit vertikalen Hall-Elementen kombiniert. Der HAL 38xy zielt auf eine erweiterte lineare Bewegungserkennung von bis zu 40 mm.

Die Sensoren dieser Familie messen entweder die X-oder die Y-Komponente in Verbindung mit der Z-Komponente eines Magnetfeldes. Zusammen mit einer Linearisierung mittels 32 Stützstellen bietet diese Sensorfamilie überlegene Systemleistung für die genaue Erfassung linearer Bewegungen unter Verwendung kleiner Magnete. HAL 385x bietet einen ratiometrischen Analogausgang und der HAL 387x verfügt über einen programmierbaren PWM-Ausgang.

Die Sensoren sind in einem kleinen SMD SOIC8-Gehäuse untergebracht und sind qualifiziert entsprechend AEC Q100. Sie verfügen über eine kombinierte Drahtbrucherkennung, die in Verbindung mit einem Pull-Up-oder Pull-Down-Widerstand Fehlerbedingungen erkennen kann. Interne Algorithmen der digitalen Signalverarbeitung in Verbindung mit dem integrierten, nichtflüchtigen Speicher ermöglichen eine spezielle Anpassung an Kundenanforderungen sowie robuste Kalibrierung bei anwendungsbedingten Störeinflüssen. Die einfach anzuwendende LabVIEWTM-basierte Software und hochwertige Application Notes beschleunigen die Entwicklung - auch für unerfahrene Magnetsystem-Designer. Das Ergebnis ist ein schnell entwickeltes, kundenspezifisches Sensorsystem mit extrem niedriger Temperatur-Drift und Unempfindlichkeit gegenüber Luftspalt-Variationen.

Der HAL 385x/7x liefert eine optimale Systemlösung für die lineare Bewegungserkennung.

Blockdiagramm – Systemarchitektur

Der HAL 38xy wird in bewährter Submikron-CMOS-Technologie hergestellt.

Der HAL 38xy bietet ein temperaturkompensiertes Hall-Element mit getakteter Offsetkompensation, zwei A/D-Wandler zur Magnetfeldmessung, einen A/D-Wandler für den Temperatursensor, digitale Sig­nalverarbeitung, einen Gegentakt-Ausgang, ein EEPROM (redundante Speicherzellen, Schreibschutz) für Kalibrierungsdaten und Datenregisterinformationen, eine serielle Schnittstelle zur Programmierung des EEPROMs sowie Schaltungskomponenten für den Überlastungsschutz an allen Anschlüssen.

Der HAL 38xy kann durch Modulation der Versorgungsspannung programmiert werden. Daher wird kein zusätzlicher Programmier-Pin benötigt.

Die interne digitale Signalverarbeitung verhindert, dass analoger Offset, Temperaturdrift und Gehäusestress die Genauigkeit des Sensors herabsetzen.

Lizenzhinweis: HAL 36xy/38xy nutzen Lizenzen des Fraunhofer Instituts für Integrierte Schaltungen.

 

 

 

 

https://www.micronas.com/sites/default/files/svg/block_diagram_HAL38xy_web.svgHAL 38xy
https://www.micronas.com/sites/default/files/fallback/1500px_block_diagram_HAL38xy_web.gifHAL 38xy